6mR Klassiker
6mR-Klassiker - willkommen an Bord! Drucken E-Mail

Segelzeichen 6mRSie interessieren sich für die Klassiker unter den Jachten? Dann sind Sie hier genau richtig! Auf diesen Seiten möchten wir Sie über die Jachten der 6mR-Klasse informieren.

Sie finden hier nicht nur viele Fotografien von Sechsern, sondern auch eine Menge nützlicher Informationen über diese zeitlos schönen Boote. Am Beispiel der SY VÄSTANFLÄKT zeigen wir Ihnen, wie ein Klassiker fachgerecht restauriert wird. Die Restauration wurde aufwendig fotografisch dokumentiert. In den Rubriken Geschichte und Konstrukteure erfahren Sie mehr über die Entwicklung der 6mR-Klasse und über die bekanntesten Konstrukteure, unter anderem über Tore Holm, der auch die VÄSTANFLÄKT konstruiert, gebaut und erfolgreich gesegelt hat.

6mR Riss6mR Riss6mR Riss

(Klicken Sie auf die Vorschaubilder, um die Zeichnungen zu vergrößern)

 
SY Västanfläkt gewinnt Ostsee-Pokal des FKY Drucken E-Mail

2011 gewann SY Västanfläkt den Ostsee-Pokal des Freundeskreises Klassischer Yachten (FKY). Die Yacht war drittschnellste in der Gruppe III, d.h. Yachten mit einem KLR-Wert von 130 und mehr. Drittschnellste Yacht des Jahres 2010 - das ist doch gar nicht schlecht für eine 85-jährige Dame!

 
Segeln mit der Västanfläkt Drucken E-Mail

Bilder von einem Probeschlag, als Regattavorbereitung.

Weiterlesen...
 
Die Restaurierung (Teil 2) Drucken E-Mail

Das Schiff nimmt langsam, aber sicher wieder Form an. Der "Innenausbau" (um ehrlich zu sein, einen Innenausbau in der gewohnten und bekannten Form mit Kojen, Schapps und Klo wird es nicht geben) ist schon fast fertig. Die ersten Schichten Lack sind drauf, und es sieht innendrin wieder aus wie neu.

Soll es auch. Es ist ja auch sehr viel erneuert worden.

Die erste Aufnahme zeigt das Achterschiff. Hier ist noch kein Lack drauf, so heben sich die neuen Teile von den alten Teilen noch etwas ab. Einige der in diesen Bildern gezeigten Teile werden noch feiner geschliffen, wenn sie zur Konstruktion gehören.

Weiterlesen...
 
Die Restaurierung (Teil 1) Drucken E-Mail

Damit das Schiff wieder in den damaligen Bauzustand versetzt werden kann, mußten zunächst die Aufbauten herunter. Das wäre übrigens auch dann unumgänglich gewesen, wenn sie erhalten worden wären, denn am Rumpf (besonders innen) waren zahlreiche Arbeiten notwendig, die mit montierten Aufbauten viel zu aufwendig geworden wären.

Somit mußte die Västanfläkt vollständig entkernt werden. Es verschwanden nicht nur die Aufbauten, sondern auch die gesamte (spartanische) Inneneinrichtung wie Kojen und Schapps und der altersschwache und unzuverlässige Vire-Motor.

Weiterlesen...
 


© 2011 M & P Jachtwerft Paulsen GmbH | Joomla 1.5 Templates by vonfio.de